Atembewegt – Atembewegung ist Kunst

Atem­be­wegt ist eine Weit­er­en­twick­lung des Erfahrbaren Atems und fördert ins­beson­dere den Weg von der inneren Sub­stanz in den Aus­druck und die Gestal­tung nach außen. Ich habe dazu ein spezielles Pro­gramm – atem­be­wegt – entwick­elt, das sicht­bar macht, wie eine tiefe, innere Intel­li­genz und Wahrheit sich auf­grund vom Atem ini­ti­ierten Bewe­gun­gen zeigt, nach außen durch­set­zt und gestal­tet.

Atem­be­we­gung, entste­hend durch Einatem – Ausatem – Atem­ruhe, ist ein schöpferisch­er Prozess, der schon von alten Kul­turen erkan­nt wurde und als „Wind des men­schlichen Geistes“, das Leben selb­st, beze­ich­net wurde. Mit dem Glauben daran, dass unser Geist, unsere Seele von unserem Atem getra­gen und bewegt wird. Wenn der Leib vom zuge­lasse­nen Atem bewegt wird, wer­den Seele und Geist sicht­bar.

Im atem­be­wegt Pro­gramm wird der seel­isch-geistige Inhalt des bewegten Atem­leibes erkan­nt, erfahren und umge­set­zt. In Grup­pen von 8 bis 12 Teilnehmer/Innen wird dies durch spezielle Sequen­zen geübt, die fol­gende Ansätze als Grund­lage haben:

  • Das direk­te und das erweit­erte Empfind­ungs­be­wusst­sein.
  • Eine Samm­lungs­fähigkeit, die sich von innen, aus der Mitte großzügig nachaußen aus­bre­it­et und dadurch das Eigene als Teil eines großen Ganzen­er­fahren wird.
  • Eigene Atembewegung/ eigen­er Atem­rhyth­mus — andere Atembewegung/anderer Atem­rhyth­mus. Durch die bei­den oberen Punk­te wer­den diein­di­vidu­ellen Rhyth­men im Ganzen dif­feren­ziert wahrgenom­men und es wirdgeübt, sie auch so zu lassen.
  • Das drei­di­men­sion­ale Empfind­en von Atem­be­we­gung und somit dasEmpfind­en eines drei­di­men­sion­alen, sub­stanzhaft bewegten Atemleibes.Daraus entste­ht das Wahrnehmen des „skulp­tieren­den” Atem­leibes. Eine­ge­nauere Beschrei­bung des „skulp­tieren­den” Atem­leibes ist im Abschnitt „Der­skulp­tierende Atem­leib“ zu find­en.
  • Der „skulp­tierende” Atem­leib als mein indi­vidu­eller Beitrag ins große Ganze,im Zusam­men­spiel mit den anderen indi­vidu­ellen Beiträ­gen.
  • Mein indi­vidu­eller Beitrag im Zusam­men­spiel mit den anderen authentischen,individuellen Beiträ­gen als schöpferisch­er Akt.

Die Schön­heit und Einzi­gar­tigkeit des Zusam­men­spiels der sicht­baren Atem­be­we­gun­gen wer­den als kün­st­lerisch­er Aus­druck erlebt. Am Ende eines atem­be­wegt Pro­gramms wird dies von der Gruppe in ein­er Performance/Präsentation in der Öffentlichkeit gezeigt. Die Darbietungen/Performances sind ca. eine halbe Stunde lang und beste­hen aus vier bis fünf einzel­nen Stück­en, die von der Gruppe als Ganzes, in Solos oder Duet­ten gezeigt wer­den.

Um den Aspekt des Aus­drucks und die Verbindung zwis­chen innen und außen sowie dem Per­sön­lichen und Kollek­tiv­en zu unter­stützen, wer­den die Darbietungen/Performances in einen Raum gestellt der mit Öffentlichkeit und Kun­st zu tun hat, z.B. Kun­st-Museen, öffentliche Parks, Flughäfen, Bahn­höfe, Hafe­nan­la­gen, etc. In der Beilage find­en Sie links zu Videoaufze­ich­nun­gen von solchen Dar­bi­etun­gen.

Ein wesentlich­er Bestandteil für die Inte­gra­tion ein­er Entwick­lung zwis­chen innen und außen ist das Zeigen, das „sich Stellen in sein­er Wahrheit“ im Außen. Dies war auch eine Moti­va­tion für mich dieses spezielle atem­be­wegt Pro­gramm zu entwick­eln, denn der Erfahrbare Atem, so wie er tra­di­tionell unter­richtet wird, beschränkt sich, nach mein­er Erfahrung, zu sehr auf innere Prozesse und ver­nach­läs­sigt den Weg und die Inte­gra­tion der per­sön­lichen, inneren Erfahrun­gen ins Außen und ins große Ganze. So wie mein Spezial­pro­gramm „Entwick­lung und Part­ner­schaft“, stützt sich auch atem­be­wegt auf die Grund­la­gen des Erfahrbaren Atems und benutzt dessen Geset­zmäßigkeit­en.

Jede Bewe­gung, jed­er Aus­druck der von meinem zuge­lasse­nen Atem ini­ti­iert undgestal­tet wird, zeigt meine Wahrheit. Ich erfahre mich in mein­er Wahrheit und­gle­ichzeit­ig erfahre ich auch, wie diese Wahrheit dadurch zu meinem Beitrag für ein­Gle­ichgewicht im großen Ganzen wird. So ist das Leben mein­er Wahrheit nicht nurheil­sam für mein Inneres, son­dern wird zum selb­stver­ant­wortlichen und heil­samen­Beitrag ins große Ganze.

Work­shop: atem­be­wegt in Dar­ry / Panker (Ost­see), 23.–27.08.2019

Dar­ry / Panker, 2018 August: atem­be­wegt
breath­moves by Juerg Rof­fler
Breath Expe­ri­ence Per­form­ing Arts, Van­cou­ver, Ca
Print Friendly, PDF & Email